top of page

Was ist Tee

Aktualisiert: 9. Okt. 2023

Heutzutage kennt so gut wie jeder Tee (insbesondere die grüne Sorte). Tatsächlich konnte man noch vor geraumer Zeit, in vielen Lebensmittelgeschäften oder Restaurants kaum grünen Tee finden. Mittlerweile ist der Tee allgegenwärtig und selbst in einigen Fast-Food-Restaurants zu bestellen.


Was aber ist nun Tee?


Tee ist ein Getränk, das durch 1 bis 5-minütiges Einweichen von Blättern, Zweigen oder Knospen der gewöhnlichen Teepflanze Camellia sinensis in heißem Wasser hergestellt wird.

Die Fermentation eines Tees bestimmt seine Farbe. Weißer Tee ist die am wenigsten fermentierte Form. Schwarzer Tee ist die am stärksten fermentierte Form. Interessanterweise stoppt die Fermentation, wenn der Tee vollständig getrocknet ist, und so behalten die Teeblätter nach dem Trocknen ihre Farbe (weiß, grün, schwarz). Fermentierung (Oxidation): Der austretende Saft aus den Blättern oxidiert mit dem Sauerstoff an der Luft. Bei einer Temperatur zwischen 25 und 30 °C findet die Tee Fermentation in einer warmen, feuchten Umgebung statt. In dieser Phase werden Geschmack und Stärke des Tees bestimmt. Bei diesem Vorgang können auch Geschmacksverstärker wie Kräuter, Gewürze, Früchte und Blumen hinzugefügt werden.

Hinweis: Wenn der Tee auf dem Etikett als „Kräutertee“ beschrieben wird, bezieht sich dies auf ein Getränk, das nur Früchte und/oder Kräuter und keine echten Teeblätter enthält. Lassen Sie sich also nicht täuschen. Die meisten „Kräutertees“ enthalten keinen echten Tee.

Tee enthält keine Kalorien und ist eine reichhaltige Quelle sekundärer Pflanzenstoffe wie z.B. Flavonoide.



Loser Tee vs. Beutel


Der Einfachheit halber wird Tee üblicherweise in „Teebeuteln“ verpackt. Unter Teeexperten wird dieser Tee aufgrund seiner schlechten Qualität als „Staub“ bezeichnet. Der Tee in Beuteln gilt eher als Abfallprodukt, das bei der Sortierung hochwertigerer loser Blatttees übrig bleibt. Darüber hinaus kann Tee in Beuteln aufgrund der eingeschränkten Form des Beutels anfällig für Oxidation sein und der Tee ist sehr eingeengt und kann so nicht gut ziehen.

Wenn Sie Tee in Beuteln genießen – machen Sie sich keine Sorgen – er kann dennoch ähnliche Vorteile bieten wie loser Tee. Wir empfehlen Ihnen jedoch losen Tee (oder eine Kombination aus losem und abgepacktem Tee) zu probieren, um herauszufinden, wie er Ihnen schmeckt.

Wenn Sie neu im Umgang mit losem Tee sind, schauen Sie sich zur Hilfe ein Tee-Ei oder ein Teesieb an.

Die Haltbarkeit von Tee variiert je nach Verarbeitungsgrad. Schwarzer Tee ist länger haltbar als grüner Tee. Die Haltbarkeit von Kräutertee ist in der Regel am kürzesten. Um einer Oxidation vorzubeugen, sollte Tee in einem luftdichten Behälter an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort aufbewahrt werden.



Teetemperatur

Die empfohlenen Wassertemperaturen zum Aufbrühen von Tee dienen als Richtwert und sind wie folgt:

Teesorte Temperatur Ziehzeit

Weißer Tee 70 Grad 3-4 Min.

Gelber Tee. 70 Grad. 3 Min.

Grüner Tee 70-85 Grad. 3 Min.

Oolong-Tee 75-85 Grad. 1-4,5 Min.

Schwarzer Tee 90-95 Grad 3-5 Min.

Kräutertee 95 Grad 5-8 Min.

Fürchtete 95 Grad 6-8 Min.


Machen Sie sich keinen Stress, wenn Sie nicht jeden Morgen das Thermometer hervorholen möchten. Benutzen Sie Wasser, das kurz vor dem Kochen steht oder lassen zuvor gekochtes Wasser 5 min. stehen. Das reicht normalerweise für einen guten Tee.



Abschließend

Tee kann in jeder Jahreszeit ein leckeres Getränk sein, da er eisgekühlt oder heiß serviert werden kann.

Doch die Vorteile vom Tee gehen weit über die Erfrischung hinaus.

Es gibt zahlreiche Untersuchungen, die belegen, dass Teetrinken tatsächlich die Gesundheit verbessern kann.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page